Home
Dilemma
Zukunfts- 
 technologien
Luft-und  
 Raumfahrt
Fahrzeug- 
 technik
Technik  
 im Alltag
Studieren in  
 Deutschland
Links
Technik- 
 Museen
Kontakt
Bonn/Koblenz

Bonn/Koblenz

 

1.        Dort, wo fr├╝her die Kelten ihre solaren Riten abgehalten haben, findet man heute die rund 50.000 Quadratmeter gro├če Photovoltaikanlage der RWE Energie AG in Kobern-Gondorf. Bis zu 250.000 kWh liefern die Solarzellen pro Jahr. Wie die Anlage mit ihren 300.000 Zellen funktioniert, zeigt ein Besuch im Infozentrum. Drau├čen beeindruckt das Nebeneinander von moderner Technik und wild wachsender Natur.

 

RWE Energie AG, Regenerative Stromerzeugung Photovoltaikanlage Kobern-Gondorf, Am Sonnenhof, D-56330 Kobern-Gondorf, Tel. +49 (0) 2 63 27 04-2 56
F├╝hrungen nur nach Vereinbarung, Internet: www.rweenergie.de

 

2.        Eines der ├Ąltesten von 19 Laufwasser-Kraftwerken an der Lahn steht in Friedrichssegen und wurde 1907 erbaut. Nach 30 Jahren wurden die alten Wasserturbinen und Getriebe durch modernere Bauteile ersetzt. Nur die urspr├╝nglichen Drehstromgeneratoren stehen heute noch an ihrem Platz und wandeln die Rotationsbewegung der Turbinen in elektrische Energie um.

 

Main-Kraftwerke AG, Br├╝ningstra├če 1, D-65929 Frankfurt
Tel. +49 (0) 69 31 07-25 34, Fax +49 (0) 69 31 07-26 46
E-Mail: inge.juhn@mkw.de

 

3.        Weiter flussaufw├Ąrts der Lahn findet sich ein in Deutschland einzigartiger Schiffstunnel, der heute noch f├╝r Paddelboote und ein Ausflugsschiff befahrbar ist. Der Herzog von Nassau lie├č vor 150 Jahren den 195 Meter langen, 5,6 Meter breiten und 6,3 Meter hohen Tunnel quer durch den Schlossberg in Weilburg bauen. Bevor man die Fahrt durch die dunkle R├Âhre beginnt, muss erst eine Doppelkammerschleuse nach genauen Instruktionen ├╝berwunden werden ÔÇô Ahoi!

 

Tourist-Information, Mauerstra├če 6, D-35781 Weilburg
Tel. +49 (0) 64 71 76 71 bzw. +49 (0) 6 47 13 14 67, Fax +49 (0) 64 71 76 75
Internet: www.weilburg.de, E-Mail:kvv@weilburg.de

 

4.        Eine ÔÇťwieder belebteÔÇŁ 80-PS-Dampfmaschine, die jetzt mit Druckluft funktioniert und die gro├če Transmissionsanlage begeistern beim Rundgang durch die ehemalige Tuchfabrik M├╝ller in Euskirchen-Kuchenheim. In dem Maschinenpark werden wichtige Produktionsphasen anschaulich demonstriert und im Neubau k├Ânnen Besucher die eigenen handwerklichen F├Ąhigkeiten erproben.

 

Landschaftsverband Rheinland, Rheinisches Industriemuseum Euskirchen, Museum f├╝r Industrie- und Sozialgeschichte, Carl-Koenen-Stra├če 31, D-53881 Euskirchen
Tel. +49 (0) 2 25 15 50 34, Fax +49 (0) 2 25 17 38 70
Er├Âffnung im Sommer 2000

 

5.        Das Radio-Observatorium in Effelsberg besticht Besucher allein durch seine gigantischen Ausma├če. Fast so gro├č wie ein Fu├čballfeld, erm├Âglicht der gr├Â├čte bewegliche Parabolspiegel der Welt den Wissenschaftlern einen klaren Blick bis in die Milchstra├če. Besuchen kann man nach vorheriger Anmeldung die Aussichtsplattform und das Informationszentrum.

 

Max-Planck-Institut f├╝r Radioastronomie, Radio-Observatorium Effelsberg, D-53902 Bad M├╝nstereifel-Effelsberg, Tel. +49 (0) 22 57 30 11 01