Home
Dilemma
Zukunfts- 
 technologien
Luft-und  
 Raumfahrt
Fahrzeug- 
 technik
Technik  
 im Alltag
Studieren in  
 Deutschland
Links
Technik- 
 Museen
Kontakt
Dresden

Dresden und Meißen

 

1.        Aus Brandschutzgr√ľnden beheizten die Dresdner schon fr√ľh ihre H√§user mittels Fernw√§rme. Aus diesem Grunde unterhalten die Energieversorger in Dresden mehrere Heizkraftwerke, die heute mit Gasturbinen zur Strom- und W√§rmeerzeugung arbeiten, wie zum Beispiel das GuD-Heizkraftwerk Nossener Br√ľcke.

 

Gasturbinen-Heizkraftwerk Dresden-Nossener-Br√ľcke, DREWAG-Stadtwerke Dresden GmbH, D-01065 Dresden, Tel. +49 (0) 35 18 60 41 80
Internet: www.drewag.de

 

Mit ‚ÄúGr√§fin Cosel‚ÄĚ √ľbers Wasser, eine Dampfschifffahrt auf der Elbe ist immer eine Vergn√ľgen. Die denkmalgesch√ľtzte Schiffsglocke des Museumsdampfers gibt das Signal. Der historisch verzierte Seitenraddampfer setzt sich in Bewegung und die Fahrt geht elbaufw√§rts ins Elbsandsteingebirge Richtung ‚ÄúBlaues Wunder‚ÄĚ.

 

Conti Elbschiffahrts KG, Hertha-Lindner-Str. 10, D-01067 Dresden
Tel. +49 (0) 35 18 66 09 16 oder 8 66 09 19
Fahrplanm√§√üiger Betrieb von Ende April bis Anfang Oktober, Schiffsanlegestelle Dresden: unterhalb der Br√ľhlschen Terrassen

 

Schauhalle und Verkaufsausstellung der Porzellan-Manufaktur in Mei√üen beherbergen wahre Kostbarkeiten aus ‚Äúwei√üem Gold‚ÄĚ. Die Wiege des Porzellans ‚Äúeurop√§ischer Art‚ÄĚ stand bekanntlich im nahen Dresden, erfunden von Johann Friedrich B√∂ttcher in den Gew√∂lben der Dresdner Festung.

 

Der ‚Äúgl√§serne Mensch‚ÄĚ erregte auf Ausstellungen in aller Welt viel Aufsehen, seine Heimat ist Dresden. In der Hauptallee des Gro√üen Gartens befindet sich das Deutsche Hygiene-Museum, dessen Dauer- und Sonderaustellungen sich rund um die Themen Mensch, Natur und Gesundheit drehen.

 

Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1, D-01069 Dresden
Tel. +49 (0) 35 14 84 66 70, Fax +49 (0) 35 14 95 51 62
geöffnet: dienstags bis freitags 9-17 Uhr, samstags/sonntags 10-17 Uhr
Internet: www.dhmd.de

 

2.        Jede menge 100-j√§hrige-Elektromaschinen trifft man in der Sammlung des Elektrotechnischen Instituts der TU Dresden. Nicht nur Fachleute begeistert die Ausstellung, selbst der technisch interessierte Laie kann die wesentlichen Konstruktionsprinzipien elektrischer Maschinen mithilfe der Erkl√§rungen nachvollziehen.

 

TU Dresden, Elektrotechnisches Institut, Görgens Bau, Helholtzstr. 9, D-01062 Dresden, Tel. +49 (0) 35 14 63 76 34
geöffnet: montags bis freitags 7-16 Uhr