Home
Dilemma
Zukunfts- 
 technologien
Luft-und  
 Raumfahrt
Fahrzeug- 
 technik
Technik  
 im Alltag
Studieren in  
 Deutschland
Links
Technik- 
 Museen
Kontakt
Goslar/Goettingen

Goslar/Göttingen

 

16.    Die zwischen 1039 und 1056 erbaute Kaiserpfalz gehört zu den eindrucksvollsten mittelalterlichen GroĂźbauten in Deutschland. Einer der GrĂĽnde fĂĽr ihre Errichtung an dieser Stelle war der ergiebige Erzbergbau im Rammelsberg.

 

Führungen stündlich von 9.30 – 16.30 Uhr wegen laufender Restaurierungsarbeiten sind vorübergehende Schließungen möglich
Tel. +49 (0) 5 32 17 05-3 58, Fax +49 (0) 53 21 75 78 75

 

 

Bergbaugeschichte an Originalschauplätzen bieten Besucherbergwerk und Bergbaumuseum “Rammelsberg”. Als weltweites Projekt EXPO 2000 präsentiert sich das Erzbergwerk zusammen mit der Goslarer Alstad und dem “Oberharzer Wasserregal” als “EXPO on the rocks” und vertritt das EXPO-Leitthema Mensch – natur – Technik. Darüber hinaus machen drei spannende Führungen Bergbaugeschichte über und unter Tage erfahrbar. Roeder-Stollen – Geheimnisvolle Untertagewelt: Dabei geht’s zu Fuß durch ein 200 Jahre altes Stollenystem. Mit der Grubenbahn vor Ort: Die Einfahrt führt tief in den Berg hinein und bietet Vorführungen zur Bergbautechnik unseres Jahrhunderts. Erzaufbereitung – Maschinenfaszination auf allen Ebenen.

 

Bergbaumuseum, Bergtal 19, D-388640 Goslar
Tel. +49 (0) 5 32 13 43 60, Fax +49 (0) 53 21 34 36 30
geöffnet täglich 9-18 Uhr
Internet: www.expo-harz.de oder www.expo-goslar.de, E-Mail: gz-net@t-online.de

 

17.     Göttingen gehört zusammen mit Heidelberg, Freiburg, TĂĽbingen und Marburg zu den traditionsreichsten deutschen Universitätsstädten. Der zierliche Gänselieselbrunnen am Mark ist das Wahrzeichen der Stadt. Die Bronzefigur ist vermutlich das “meistgekĂĽsste Mädchen in Deutschland”: Nach der Tradition muss jeder frisch gebackene Doktor der Brunnenfigur einen Kuss auf den Mund drĂĽcken.

 

Fremdenverkehrsverein, Am Mark 9, D-37073 Göttingen
Tel. +49 (0) 55 15 40 00, Fax +49 (0) 55 14 00 29 98

 

Das Heizkraftwerk der Georg-August-Universität in Göttingen kann als Zukunftsmodell für eine fortschrittliche Energienutzung angesehen werden. Das mit modernem Kraft-Wärme-Kopplungs-Prozess arbeitende Kraftwerk versorg die gesamte Universität nicht nur mit Wärme und Strom, sondern sorgt auch stets für das richtige Klima

 

Energie-Aktiengesellschaft Mitteldeutschland EAM, Abteilung Ă–ffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, MonteverdistraĂźe 1, D-34131 Kassel
Tel. +49 (0) 56 19 33 10 53, Fax +49 (0) 56 19 33 25 00
Internet: www.eam.de, E-Mail: info@eam.de

 

18.    Vom GroĂźrechner zum Laptop ist alles vertreten im Rechnermuseum in Göttingen. Die wissenschaftliche Sammlung veranschaulicht mit detaillierten Erklärungen, wie sich Rechner aller Größenordnungen im Laufe der zeit verändert haben.

 

Rechnermuseum Göttingen, Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH, Am Faßberg, D-37077 Göttingen
Tel. +49 (0) 55 12 01 15 10
geöffnet täglich 7-23.45 Uhr, Führungen nach Vereinbarung
Internet: www.gwdg.de/gwdg/museum