Home
Dilemma
Zukunfts- 
 technologien
Luft-und  
 Raumfahrt
Fahrzeug- 
 technik
Technik  
 im Alltag
Studieren in  
 Deutschland
Links
Technik- 
 Museen
Kontakt
Regensburg

Regensburg und Bayerischer Wald

 

1.        Ein landschaftlicher H√∂hepunkt im Donautal westlich von Regensburg ist der Donaudurchbruch bei Weltenburg. Auf einer L√§nge von 5 km hat sich der Fluss zwischen Weltenburg und Kehlheim einen Weg durch den harten Kalk des Fr√§nkischen Jura gebrochen und dadurch eine eindrucksvolle Flusslandschaft entstehen lassen. Von Regensburg aus kann man eine Schifffahrt zu diesem Naturschauspiel unternehmen.

 

Tourist-Information Regensburg, Rathausplatz 3, D-93047 Regensburg
Tel. +49 (0) 94 15 07 44 10, Fax +49 (0) 94 15 07 44 19

 

Man nehme viel Quarzsand, etwas Kalk, eine Hand voll Soda und eine Prise Pottasche. Das Ganze wird kr√§ftig gemischt, erhitzt und fertig ist das Glas. Alles klar? ‚Äď Nein? -  Dann besichtigen Sie die Glash√ľtte in Bodenmais und kommen Sie dort dem Geheimnis etwas n√§her.

 

Joska Waldglash√ľtte GmbH, D-94249 Bodenmais, Tel. +4 9(0) 99 24 77 90
geöffnet: montags bis freitags 9-17 Uhr

 

2.        Der Weiler Flanitzh√ľtte im Bayerischen Wald wird im Rahmen eines Photovoltaik-Forschungsvorhabens √ľber eine Photovoltaikanlage unabh√§ngig vom Stromnetz versorgt. Installiert ist eine 40-kW-Photovoltaik-Inselanlage mit Batteriespeicher und Gasgenerator. Die kleine Ortschaft deckt ihren Strombedarf heute zu 70 Prozent durch Sonnenenergie. Die restlichen 30 Prozent steuert der Gasgenerator bei. F√ľhrungen werden nicht angeboten, eine Besichtigung von au√üen l√§sst sich gut mit einer Wanderung kombinieren und ist jederzeit m√∂glich.

 

Bayernwerk AG, Postfach 20 25 53, D-80005 M√ľnchen
Tel. +49 (0) 89 12 54-37 85, Fax +49 (0) 89 12 54-39 93
Internet: www.bayernwerk.de,  E-Mail: georg.maier@bayernwerk.de

 

5.    Das tiefste und mit fast 300 Grad Celsius in 9101 Meter Tiefe wohl auch hei√üeste Bohrloch ist die kontinentale Tiefbohrung bei Windischeschenbach. Sie dient der geowissenschaftlichen Grundlagenforschung. Anschauliche Darstellungen, File und eine Multivision helfen dem Besucher, den Aufbau und die Aktivit√§t der kontinentalen Erdkruste besser zu verstehen.

 

Geo-Zentrum an der KTB, Am Bohrturm 2, D-92670 Windischeschenbach
Tel. +49 (0) 9 68 19 12 73, Fax +49 (0) 9 68 19 12 74
Internet: www.gfz-podam.de/KTB, E-Mail: hadah@gfz-potsdam.de
ge√∂ffnet Mai bis Oktober t√§glich 10-18 Uhr, November bis April 10-16 Uhr, Gruppen nach Voranmeldung auch au√üerhalb der √Ėffnungszeiten.